Locadeo findet im richtigen Moment die richtige Geschenkidee. Gleich loslegen:

Jetzt Geschenkideen finden!

Ein bisschen Abwechslung in der Spargelsaison?

Warum nicht mal grünen statt weißen Spargel kochen!

Die Spargelsaison läuft schon etwas dieses Jahr und viele werden es mittlerweile häufig genug gegessen habe: Weißer Spargel, begleitet von Kartoffeln Schinken und Sauce Hollandaise. Aber Viele vergessen immer den kleinen grünen Bruder des weißen Spargels. die jungen Triebe werden besonders in der Mittelmeerregion angepflanzt. In der mediterranen Küche findet er deswegen auch oft Verwendung, besonders weil er sich vielfältiger einsetzen lässt, als weißer Spargel. Ob gekocht, gebraten, als Tarte, im Omelette, oder roh im Salat – grüner Spargel ist immer ein abwechselungsreicher Genuß. Falls ihr Hunger bekommen habt, könnten euch die folgenden Rezepte gefallen!

Italian Omelette

Frittata mit grünem Spargel

Eine italienische Omelette-Art, die sowohl kalt, als auch warm ein Genuss ist. Für 4 Personen:

  • 600g grüner Spargel
  • 100g gelbe Tomaten (falls nicht verfügbar Cherrytomaten)
  • 50g Pancetta (oder anderer Speck)
  • 6 Eier
  • 50g Parmesan
  • 2 kleine Schalotten
  • Salz/Pfeffer
  • Olivenöl

Den Spargel waschen, die Enden abschneiden und in circa 1-2 cm dicke Stücke schneiden, die Spitzen etwas länger lassen. Die Schalotten schälen und fein würfeln. Die Tomaten vierteln und den Pancetta ebenfalls in Würfelform bringen.

Alles bis auf die Tomaten in einer Pfanne mit dem Olivenöl unter häufigem Rühren andünsten. Nach 7 Minuten die Tomaten zugeben und noch für 3 Minuten weiter ziehen lassen.

Währenddessen die Eier verquirlen, den fein geriebenen Parmesan zugeben und die Masse mit Salz, Pfeffer und ein bisschen Chilipulver oder besser noch Cayenne-Pfeffer abschmecken (Das verleiht dem ganzen etwas mehr Würze). Die Eier-Masse über die fertige Spargelmischung gießen und für circa 10-12 Minuten bei geringer Hitze stocken lassen. Danach die Frittata in Stücke schneiden und servieren.

Zur Dekoration bietet es sich an, die Spargelspitzen vor dem Einfügen der Eimasse aus der Pfanne zu nehmen und sie am Ende an die fertigen Frittata-Stücke zu lehnen.

Sommersalat mit pochiertem Ei

Ein abwechselungsreiche Salatvariation, die schon allein wegen der pochierten Eier Aufsehen erregen wird. Für 4 Personen:

  • 600g grüner Spargel
  • 4 Eier
  • 200g Cherrytomaten
  • 1/2 Bund Basilikum
  • 40ml Olivenöl
  • Salz/Pfeffer
  • 4 EL Essig

Den Spargel waschen, die Enden abschneiden und in circa 2-3 cm dicke Stücke schneFrühlingssalat mit Spargel und Eiiden, die Spitzen etwas länger lassen. Die Tomaten viertel und das Basilikum bis auf ein paar Blätter fein hacken.

Den Spargel blanchieren. Dazu einen Topf mit Wasser zum kochen bringen und den Spargel für 2-3 Minuten in das Wasser geben. Danach direkt unter Eiswasser abschrecken. Die Eier pochieren. Dazu 1,5 Liter Wasser mit dem Essig erhitzen, das Wasser soll heiß sein (ca 65-75 °C), aber nicht kochen. Die Eier hineingeben, wenn sie gestockt sind, wieder aus dem Wasser befördern.

Das Olivenöl mit dem Basilikum vermischen, mit Salz, Pfeffer und eventuell etwas Balsamico-Essig abschmecken. Die Öl-Mischung mit dem Spargel und den Tomaten vermengen.

Zur Dekoration wird auf jeden Salat ein pochiertes Ei gelegt. Des weiteren können die übrig gebliebenen Basilikumblätter zur Zierde eingesetzt werden.

Über den Autor 

Der Sozialwissenschaftler im Team - verantwortlich für die Auswahl passender Geschenk- und Erlebnisideen

Vorheriger Artikel

Nächster Artikel

Comments are closed.